Scheppach Holzspalter

Aktualisiert: 22. November 2017

Seit über 80 Jahren existiert der Name Scheppach nun. Gegründet wurde es im Jahr 1927 in Niederraunau bei Krumbach. Der Standort bei Ichenhausen wurde 1961 übernommen und ist bis heute der Mittelpunkt des auf Holzbearbeitungsmaschinen spezialisierten Unternehmens. Im Jahr 1980 ist das zweite Werk eröffnet worden. Das Unternehmen musste durch Hochs und Tiefs gehen.

1996 wurde beispielsweise Insolvenz angemeldet. Das Familienunternehmen Scheppach wurde anschließend von Ernst Pfaff übernommen und umgestaltet. Unter seiner Leitung wurde unter anderem das französische Unternehmen Kity gekauft und die Tochtergesellschaft Woodster GmbH gegründet.

Unter dem Namen Woodster vertreibt das Unternehmen Holzspalter, wie benzinbetriebene Holzspalter und andere holzbearbeitende Maschinen vor allem in großen Baumärkten und Supermärkten – quasi der Schritt auf den Massenmarkt. Mit insgesamt mehr als 160 Mitarbeitern bietet der Mittelständler in der Region viele solide Arbeitsplätze und bildet jährlich fast ein Dutzend Menschen aus.

Solides Wachstum bei Scheppach

Das Wachstums des einst schwer angeschlagenen Unternehmens in den vergangenen Jahren ist beeindruckend. 2003/2004 konnte man einen Umsatz von „nur“ 14 Millionen Euro ausweisen. Bereits 2013/2014 konnte man den Umsatz etwa vervierfachen – auf 66 Millionen Euro. Hierzu war u.a. eine Neuorientierung und Neustrukturierung von Scheppach nötig. Die aktuellen Ziele wirken sehr ambitioniert. Die beiden Geschäftsführer zielen in den kommenden Jahren auf einen Umsatz von 100 Millionen Euro. Neben einem breiteren Produktsortiment soll die Fokussierung auf den internationalen Markt das deutliche Umsatzplus bringen.

Gute Holzspalter

Für uns ist Scheppach vor allem von Interesse, da es ausgezeichnete Holzspaltmaschinen in stehender und liegender Ausfertigung anbietet. Mit der Marke Woodster kommen weitere Scheppach Holzspalter für den Hobbyholzspalter auf den Markt. Die Bewertungen sind durchweg solide, die Preise hängen stark vom Gerät und Verwendungszweck ab. Die wichtigsten Geräte gibt es hier im Überblick:

Scheppach Holzspalter gibt es in verschiedenen Spaltkräften, Ausführungen und Antrieben. Das Unternehmen selbst unterscheidet zwischen liegend, stehend und Profi-Holzspalter. Alle verfügbaren Modelle sind in der Liste unten zu finden. Je nach Auswahl zahlt man für einen Spalter zwischen 350 und 3000 Euro. Die aktuell kleinste Spaltkraft ist 5 Tonnen. Holzspaltmaschinen mit 25 Tonnen Spaltkraft für den professionellen Einsatz bietet Scheppach ebenfalls an. Hier besteht in der Regel die Möglichkeit die Profi-Holzspalter mittels Zapfwelle über den Traktor anzutreiben. Auf das Datenblatt des entsprechenden Spaltes ist zu achten.

Scheppach HL 650

Der Scheppach Brennholzspalter T650 wird inklusive Unterbau sowie Fahrgestell verkauft, was ihn besonders attraktiv bei Anfängern macht. Man benötigt keinen zusätzlichen Tisch und kann ihn hin und her schieben. Die 6,5 Tonnen Spaltdruck reichen vollkommen aus, um kleinere Holzstücke zu spalten. Hierbei handelt es sich, wie man im Bild sieht um einen liegenden Holzspalter.
Scheppach hat sich hier für einen 230V Stromanschluss entschieden – mehr braucht es auch bei der recht geringen Kraft nicht. Der Motor, der die Hydraulik antreibt, hat eine Gesamtleistung von 2200 Watt. Spaltdurchmesser und Spaltlänge werden mit 250 mm bis 520 mm angegeben. Er bringt insgesamt 45 Kilogramm auf die Waage. Der Keil lässt sich durch ein passendes Kreuz problemlos austauschen.

Scheppach HL 1200

Der Scheppach HL 1200 setzt die Stärken des 650er Modells konsequent um. Aufgrund der hohen Spaltkraft von 12 Tonnen hat sich Scheppach für eine stehende Konstruktion entschieden. Diese erlaubt es zum einen mehr Kraft zu erzeugen aber auch längere Stämme zu spalten. Auch hier ist die Fahrvorrichtung sowie ein kleiner Tisch integriert.
Die Spaltlänge lässt sich in drei verschiedene Positionen bringen, was ein effizientes und schnelles Arbeiten ermöglicht. Da hier eine Motorleistung von 4100 Watt angegeben wird, kann man sich schnell ausrechnen, dass ein Starkstromanschluss benötigt wird. Mit 120 Kilogramm Gewicht sollte man sich den Kauf immer gut überlegen.

Scheppach Ox 1-850

Etwas schwerer kommt der Scheppach Ox 1-850 daher. Diese Holzspaltmaschine bietet 8,5 Tonnen Spaltdruck und lässt sich trotz der großen Masse dank vier Rädern komfortablen transportieren. Auch hier sollte sichergestellt werden, dass ein 400 V Starkstromanschluss in der Nähe ist. Ein Spaltkreuz gibt es hier im Paket dazu.
Sicherheit und problemlose Spaltung werden hier durch eine Zweihandbedienung sichergestellt. Der Spalter ist vor allem für Langholz gut geeignet. Die fehlende Kraft verglichen mit dem Scheppach HL 1200 wird durch eine schnellere Vor- und Rücklaufzeit gut gemacht. Wem diese Eigenschaft wichtig ist, der sollte sich den Spalter also genauer anschauen.

Scheppach HL 1100 GE

Der Scheppach HL 1100 GE liegt irgendwo zwischen den beiden zuvor vorgestellten Holzspaltmaschinen. Auch er ist ein Holzspalter in stehender Ausführung. Am Namen ist bereits der Spaltdruck von 11 Tonnen erkennbar. Mit fast 150 Kilogramm ist der Scheppach HL 1100 GE das schwerste Gerät, das wir hier vorgestellt haben. Dafür ist es auch das solideste. Die maximale Astlänge beträgt 1,35 Meter. Der Spalthub 55 mm. Der Durchmesser des Spaltguts sollte nicht 35 cm überschreiten.
Auch hier fällt der Transport dank integrierter Räder recht leicht, der robuste 4-Takt Hydraulikspalter ist recht langsam – die Rücklaufgeschwindigkeit liegt bei etwa 15 cm/Sekunde. Leider konnte er sich gegenüber seiner Konkurrenz nicht in unserem Holzspalter Test durchsetzen.

Woodster lh45 by Scheppach

Woodster klingt erst mal unbekannt, vielleicht cool. Aber insgesamt kann der lh45 wirklich beeindrucken – nicht nur uns sondern eine Vielzahl anderer Käufer. Für unter 200 Euro bekommt man einen kleinen liegenden Holzspalter mit 4 Tonnen Spaltdruck mit dem man problemlos auf den Kauf von Brennholz verzichten kann. Größere Holzstücke lassen sich schnell spalten.
Angeschlossen wird das kleine Kraftpaket an den normalen Hausanschluss – 230V eben. Dank Zweihandbedienung lässt sich auch hier recht wenig falsch machen!

Man kann hier wirklich sagen: Für zu Hause genau das richtige Gerät. Im Baumarkt gibt es den Woodster lh45 immer wieder recht günstig. Scheppach hat hier alles richtig gemacht

Scheppach: mady in Germany

Scheppach beeindruckt insgesamt im Bereich der holzbearbeitenden Maschinen. Wer auf einem Gerät den Namen Scheppach sieht, kann getrost zugreifen. Momentan baut das Unternehmen die Produktpalette kräftig aus, so dass man in Zukunft auch Maschinen für den Einsatz im Garten gebrauchen kann. Hierfür arbeitet Scheppach mittlerweile auch mit Unternehmen aus Fernost zusammen – 100% mady in Germany ist das zwar nicht, aber der Hauptteil der Arbeit passiert in Deutschland. Hut ab! Die Scheppach Holzspalter sind auf jeden Fall eine Empfehlung.

Die gesamte Produktpalette, mitsamt dem Holzspalter Zubehör des Unternehmens findet man auf deren Website.

Alle aktuell verfügbaren Holzspalte des Unternehmens:

Scheppach Holzspalter liegend

  • Hydraulikspalter Ox t500
  • Liegendspalter Ox t700
  • Hydraulikspalter Ox t800

Scheppach Holzspalter stehend

  • Hydraulikspalter Ox 1-650
  • Hydraulikspalter Ox 1–750
  • Hydraulikspalter Ox 1-850
  • Hydraulikspalter Ox 3-910
  • Hydraulikspalter Ox 1-1000
  • Hydraulikspalter Ox 3–1200
  • Hydraulikspalter Ox 7–1020
  • Hydraulikspalter Ox 5-1310
  • Hydraulikspalter Ox 7–1320
  • Hydraulikspalter Ox 5-1320
  • Hydraulikspalter Ox 7–1620
  • Hydraulikspalter Ox 7-2020
  • Hydraulikspalter Ox 7-2520
Inhaltsverzeichnis
  1. Solides Wachstum bei Scheppach
  2. Gute Holzspalter
  3. Scheppach HL 650
  4. Scheppach HL 1200
  5. Scheppach Ox 1-850
  6. Scheppach HL 1100 GE
  7. Woodster lh45 by Scheppach
  8. Scheppach: mady in Germany
Vergleichssieger
Sehr gut (1,5)
GÜDE DHH 1050
GÜDE DHH 1050
755+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,6)
Scheppach T650
Scheppach T650
454+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
0
0
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Holzspalter