Holzspalter liegend oder stehend – Welcher ist der richtige für mich?

Aktualisiert: 24. November 2018
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Um zu wissen, ob der liegende oder der stehende Holzspalter der richtige für Sie ist, sollten Sie die Unterschiede der beiden Versionen kennen.

  • Liegende und stehende Holzspalter unterscheiden sich natürlich auch in der Funktionsweise und in der Bedienung. Abhängig davon können Sie das richtige Modell wählen.

  • Spaltkraft, maximale Holzlänge, Platzbedarf, sowie der Preis sind wichtige Kriterien beim Kauf, um herausfinden, welcher Holzspalter der richtige für Sie ist.

Liegender Holzspalter

Holzspalter: liegende und stehende Ausführung

Der liegende Holzspalter eignet sich perfekt für den Hausgebrauch geeignet und bietet Ihnen eine Spaltkraft von etwa vier Tonnen. Die Handhabung gestaltet sich einfach, indem Sie den Holzstamm bequem auf dem Führungsschlitten positionieren und ihn anschließend kraftvoll in den Spaltkeil hinein stoßen. Der stehende Holzspalter arbeitet mit einer Spaltkraft von etwa sieben Tonnen. Das Holz wird aufrecht positioniert, sodass der Spaltkeil den Stamm mit aller Wucht zerteilen kann. Stehende Holzspalter sind zwar teurer, aber im Gegensatz zu den liegenden Modellen viel platzsparender und deutlich kraftvoller.

Tragen Sie bei der Verwendung eines Holspalters aus Sicherheitsgründen unbedingt festes Schuhwerk und platzieren Sie den Holzspalter auf einem festen Untergrund, damit dieser nicht umfallen kann.

Funktionsweise und Bedienung

Bei dem Holzspalter liegend wird das Spaltgut, also das Holz, waagerecht in die Maschine gelegt. Bei dem stehenden Holzspalter wird das Holz senkrecht auf die Arbeitsplatte gelegt. Sie kontrollieren mit beiden Händen, also manuell, die seitlichen Bedienarme. Anschließend kommt ein Spaltkeil von oben herunter gefahren und spaltet durch das Holz und zerteilt dieses. Den liegenden Holzspalter kontrollieren Sie ganz unkompliziert mittels Motorschalter und mittels Druckhebel. Lassen Sie Motorschalter oder Druckhebel los, stoppt sofort jede Bewegung. Das liegende Modell gewährleistet somit eine sehr hohe Sicherheit und schützt Sie vor Unfällen, die im schlimmsten Fall sogar tödlich enden könnten. Stehende Holzspalter, die seitlich bedient werden, lassen sich ein wenig unbequemer handhaben. Zudem können Sie mit so einem Gerät nicht alle Durchmesser spalten. An dickeren Holzstämmen scheitert der stehende Holzspalter.

Stehende Holzspalter lassen sich nur sehr schwer von einer einzelnen Person bedienen.

Wichtige Kriterien, um den richtigen Holzspalter zu finden

Liegende Holzspalter spalten nur kleine Mengen an Holz mit einer maximalen Länge von etwa fünfzig Zentimeter. Stehende Spalter hingegen sind in der Lage ein Meter lange Holzstücke zu zerteilen. Ebenfalls die Spaltkraft ist ein wichtiges Kriterium für die Entscheidung, welcher Holzspalter der richtige ist. Die liegenden Ausfuhrungen haben mit einer Spaltkraft von etwa vier bis sieben Tonnen eine geringere Leistung vorzuweisen. Die stehenden Spalter verfügen über eine Spaltkraft von etwa acht bis 25 Tonnen. Waagerechte, also liegende Spalter können Sie deutlich preiswerter kaufen, als die senkrechten, also stehende Modelle. Stehende Spalter erfordern eine Investition von ab 500 Euro und die liegenden Modelle gibt es bereits für unter 300 Euro. Platzsparender sind in jedem Fall stehende Holzspalter. Liegende Holzspalter hingegen lassen sich kompakter verstauen. Stehende Holzspalter benötigen in der Höhe sehr viel Platz. Es empfiehlt sich ein Modell mit absenkbaren Zylinder.

Fazit

Liegende und stehende Holzspalter decken unterschiedliche Betätigungsfelder ab. Die Frage, welcher Holzspalter, also liegend oder stehend der Richtige für Sie ist, kann im Allgemeinen nicht beantwortet werden. Es hängt ganz von Ihren individuellen Bedürfnissen ab, welches Modell das richtige für Sie ist. Achten Sie im Vorfeld auf die wichtigsten Kriterien, wie unter anderem Spaltkraft, maximale Holzlaenge, Platzbedarf, und auch auf den Preis, um die für Sie am besten geeignetste Ausführung zu finden.

Inhaltsverzeichnis
  1. Holzspalter: liegende und stehende Ausführung
  2. Funktionsweise und Bedienung
  3. Wichtige Kriterien, um den richtigen Holzspalter zu finden
  4. Fazit
Wie finden Sie diesen Beitrag?
210+
1+
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Holzspalter